Eine Einschulung ohne Bilder?!

Eine Einschulung ohne Bilder?!

Endlich ist er da, der lang ersehnte Tag, die Einschulung. Sie begeben sich mit bunter, prall gefüllter Schultüte und Ihrem Kind auf dem Weg zur Einschulungsfeier. Sie sind voller Stolz und möchten den Tag natürlich mit Ihrer Kamera festhalten. Ist das Anfertigen von Bildern durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) überhaupt gestattet? Schließlich können Sie als Gast auf der Feier nicht von jedem anderen Gast eine Einwilligung einholen.

Fällt jedes Foto unter den Anwendungsbereich der DSGVO?

Prinzipiell ist jede fotographische Aufnahme, auf der Menschen abgelichtet sind, ein personenbezogenes Datum und in Zeiten der Digitalfotografie liegt auch stets eine automatisierte Verarbeitung dieser Daten vor. Der Anwendungsbereich der DSGVO wäre somit eröffnet.

Allerdings fallen fotographische Aufnahmen, die ausschließlich zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten durch natürliche Personen gem. Art. 2 Abs. 2 lit. c DSGVO angefertigt werden nicht in den Anwendungsbereich der DSGVO.

Anfertigen von Bildern an Schulen

Jede fotographische Aufnahme fällt unter den Anwendungsbereich der DSGVO, es sei denn die Aufnahme wird zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten angefertigt. Das heißt Sie dürfen weiterhin mit Stolz Ihr Kind bei der Einschulung zur Nutzung von privaten/persönlichen Zwecken fotografieren.

Sie dürften das Bild sogar auf Plattformen hochladen, die durch einen Nutzernamen und Passwort hinreichend geschützt sind, zu denen auch nur ein beschränkter Personenkreis aus Ihrem engeren sozialen Umfeld Zugriff hat. Es liegt dahingegen keine Aufnahme zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten vor, wenn Sie das Bild anschließend auf Social Media Plattformen, Webseiten oder bei anderen Online Diensten hochladen, zu denen ein unbeschränkter Personenkreis Zugriff hat.

Beispiel

Sie besitzen in einem geschützten Forum einen Nutzeraccount. Dort haben Sie Ihr Profil auf privat gestellt, so dass nur ein bestimmter, von Ihnen ausgewählter Personenkreis (Sie müssten jeden Nutzer aktiv für das Ansehen der Bilder freischalten), auf die fotographischen Aufnahmen zugreifen kann. Ein Hochladen der Bilder wäre Ihnen unter diesen Voraussetzungen gestattet.
Sie besitzen in einem geschützten Forum einen Nutzeraccount. Dort haben Sie Ihr Profil auf öffentlich gestellt, so dass jeder beliebige Nutzer des Forums auf Ihren Account und auf Ihre dort zur Verfügung gestellten Bilder zurückgreifen kann. Ein Hochladen der Bilder wäre in solch einem Fall nicht ohne eine Rechtsgrundlage (Art. 6 Abs. 1 DSGVO) gestattet.

Schulen dürften aber auch aufgrund ihres Hausrechts auf dem Schulgelände ein allgemeines Fotoverbot verhängen, wenn sie dies für angemessen empfinden. Die DSGVO fordert das allerdings nicht. Wenn ein solches Verbot aufgrund des Hausrechts ausgesprochen wird, müssten Sie dies entsprechend beachten. Dieses generelle Fotografierverbot stellt aber mit Sicherheit nicht die vernünftigste Lösung dar.

In der Praxis empfiehlt es sich, dass Schulen während der Veranstaltung ein allgemeines Fotografierverbot aussprechen und gleichzeitig einen Platz schaffen, an dem am Ende der Veranstaltung Aufnahmen von den Kindern angefertigt werden können. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass sich keine Personen ohne ihren Willen auf den fotographischen Aufnahmen befinden und die Eltern als gesetzlicher Vertreter des Kindes selbst entscheiden können, wo die Aufnahme veröffentlicht wird.

DSGVO Fotografierverbot Einwilligung Datenverarbeitung Fotografie

Maren Kübler

Maren Kübler

Datenschutz­beauftragte

veröffentlicht am

16. August 2019

Weitere Artikel lesen

In unserem Blog behandeln wir topaktuelle Themen rund um den Datenschutz und unsere Arbeit. Bleiben Sie immer informiert.

$title_de

31. Oktober 2019

VELIT Consulting auf dem KFV-Businessabend

$title_de

20. September 2019

Bundesrat stimmt 2. DSAnpUG-EU zu

$title_de

30. August 2019

Neuer Look für die VELIT Consulting!

Alle Artikel im Überblick

Alle

Artikel im Überblick

Noch Fragen offen?

Sie haben Anmerkungen oder Fragen zum Thema? Oder benötigen Sie unsere Expertise? Kontaktieren Sie uns mit Ihrem Anliegen, wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

VELIT Consulting GmbH & Co. KG